Anwalt für Arzthaftungsrecht in Bremen

10 hilfreiche Tipps

An dieser Stelle finden Sie unsere hilfreichen Tipps zu Schmerzensgeld und Schadensersatz

10 Tipps

1. Warum muss man bei Personenschäden zuallererst die Gefahr der Verjährung im Blick behalten?
Die Verjährung ist die stete und größte juristische Gefahr im Personenschadensrecht, besonders am Jahresende. Der Lauf der Verjährung ist manchmal sehr rasch, wie wir aus anwaltlicher Erfahrung wissen. Wohlbegründete Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche können schnell verjähren und dann nicht mehr mit Erfolg geltend gemacht werden. Opfer von Behandlungsfehlern oder Verkehrsunfällen gehen dann leer aus. Dann kann auch kein Rechtsanwalt mehr helfen.
weiterlesen

2. Lohnt es sich überhaupt bei einem Personenschaden, einen Rechtsanwalt zu beauftragen? Schmerzensgeldansprüche und Ansprüche auf Schadensersatz können schnell verjähren. Allein aus diesem Grund lohnt es sich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen.
Die Haftung für den Eintritt der Verjährung und anderer denkbarer Fehler liegt nicht mehr bei Ihnen, sondern beim Anwalt, nachdem Sie ihn beauftragt haben.
Der Rechtsanwalt ist gegen solche Schäden versichert. Bei Personenschäden gibt es aber eine Besonderheit: Diese sind oft sehr hoch. Auf so hohe Summen sind nicht alle Rechtsanwälte versichert, sondern nur wenige Spezialkanzleien.
weiterlesen

Schauen Sie auch am 15.02.2018 hier vorbei, wenn wir unseren dritten Tipp veröffentlichen:
Warum ist es sinnvoll, einen spezialisierten Fachanwalt einzuschalten?