Rouven-Marc Walter – Fachanwalt für Verkehrsrecht, Bremen

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rouven Walter

Versicherer bieten den Opfern regelmäßig einen Einmalbetrag zur Abgeltung aller Ansprüche an. Ob und in welcher Höhe solch eine Einigung sinnvoll ist, ist eine komplexe Frage und die Entscheidung hat weitreichende Folgen. Zu berücksichtigen sind Zukunftsrisiken einerseits und Höhe des Schmerzensgeldes, Haushaltsführungsschaden, Erwerbsschaden und der vermehrten Bedürfnisse für die Vergangenheit und Zukunft andererseits.


Verkehrsanwälte
Verband deutscher Verkehrsanwälte

Ihr Anwalt für Personenunfallschäden
Rouven-Marc Walter – Fachanwalt für Verkehrsrecht 

Seit meiner Zulassung als Rechtsanwalt 2003 bearbeite ich verkehrsrechtliche Mandate; mein Interesse galt bereits damals in erster Linie den Personenschäden. 2007 erhielt ich - als einer der ersten Rechtsanwälte in Bremen - den Titel Fachanwalt für Verkehrsrecht von der bremischen Rechtsanwaltskammer verliehen. Gemeinsam mit meinem Kollegen Dr. Dr. Wambach, Fachanwalt für Medizinrecht, betreiben wir als Partner die Fachanwaltskanzlei für Personenschäden in Bremen. Engagierte Parteivertretung und Einfühlungsvermögen sind in diesem Bereich unerlässlich.

„Ausschließlich die Kombination von spezialisiertem Knowhow und engagierter Vertretung des Geschädigten unter Erfassung seines individuellen Schicksals führt zur erfolgreichen angemessenen Entschädigung im Personenschadenrecht.„
Rechtsanwalt Rouven Walter, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Es erschüttert mich immer wieder, wenn ich sehe, wie Unfallopfer, die die Schadensregulierung zunächst auf eigene Faust oder mit Hilfe nicht speziell qualifizierter Anwälte vornehmen, von Versicherern mit niedrigsten Beträgen abgespeist werden.
Dieser Umgang - insbesondere mit schwer- und schwerstverletzten Opfern hat mich dazu bewogen, die Vertretung von Versicherern kategorisch abzulehnen. Wir sind ausschließlich auf Opferseite tätig!
Ich bearbeite bundesweit Personenschäden, insbesondere unfalltypische Verletzungen, wie beispielsweise schwere HWS/LWS-Syndrom (Halswirbelsäule-/Lendenwirbelsäulesyndrom), (multiple) Frakturen, schwere Kopfverletzungen, Querschnittslähmungen, etc.
Täglich beschäftigen wir uns mit Fragestellungen aus dem Bereich Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden, Erwerbsschaden, vermehrte Bedürfnisse, etc. Ich besuche regelmäßig Fortbildungen und tausche mich mit anderen Spezialisten aus, um immer auf aktuellstem Stand zu sein. Ich bin Mitglied im Bremischen Anwaltsverein, in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des deutschen Anwaltsvereins und des Verbandes Deutscher Verkehrsrechtsanwälte.

Fortbildungen: